Lauren Graham: Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl – Talking As Fast As I Can

  • Fischer (2017)
  • Übersetzung: Anna Julia Strüh, Christine Strüh
  • 256 Seiten

Klappentext: „Ein Muss für alle „Gilmore Girls“-Fans

Ein urkomisches Memoir von Lauren Graham, der Kultschauspielerin aus “Gilmore Girls”. Durchgeknallt, liebenswürdig und voller Überraschungen: Lauren Graham verrät alles über ihre Zeit bei unserer Lieblingsserie ›Gilmore Girls‹, ihr Leben, die Liebe und wie es ist, in Hollywood zu arbeiten.
„In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und über meine Arbeit, die mich glücklich macht und natürlich alles darüber, wie es war, noch mal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich auf meine unglaublich gute Performance als Dolly in Hello, Dolly! in der Highschool anspiele – alles, was mein Dad dazu sagte, war „Du bist ja viel größer als die anderen Kinder“ –, aber NEIN! Ich rede über Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde.
Was sonst noch drinsteht: Erinnerungen an das Leben auf einem Hausboot, wie man Männer bei Preisverleihungen kennenlernt und das eine Mal, als man mich fragte, ob ich Hintern-Model werden möchte. Ein Ausblick: Alle drei Dinge machten mich seekrank.“ – Lauren Graham
Geschichten wie eine lustige Unterhaltung mit Lorelai Gilmore – „Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl ist das Buch für alle Fans, die nicht genug von ihrer Lieblingsserie bekommen können.“

Seit ich die Serie „Gilmore Girls“ zum ersten Mal gesehen habe, habe ich mich verliebt. Und habe bis heute so ziemlich alles darüber gelesen, was ich in die Finger bekommen habe. Als ich dann in einer Buchhandlung dieses Buch gesehen habe, musste ich es dementsprechend natürlich gleich kaufen. Es geht nicht nur um die Gilmore Girls, sondern auch um Lauren Grahams persönliche Geschichte, wie sie den Weg zur Schauspielerei gefunden hat, wie ihr Werdegang war und natürlich auch, wie sie bei den Gilmore Girls gelandet ist. Außerdem gibt es noch Geschichten vom Set, sie schaut die Serie selbst einmal an und erzählt von ihren Erfahrungen und beschreibt, wie es war, noch einmal in die Rolle der Lorelai zurückzukehren. Gewürzt ist das ganze mit einigen schwarz-weiß Bildern.

Die Rolle scheint wie für sie geschaffen zu sein. Ihr Buch liest sich in etwa so, wie Lorelai redet, sie spricht den Leser direkt an, macht Bemerkungen und Witze wie auch Lorelai sie machen würde und lässt immer wieder Referenzen zur Popkultur einfließen – also auch wie Lorelai. Sie schneidet viele Themen leider nur kurz an, behandelt diese aber dann auch unterhaltsam und mit viel Humor, sodass das Buch insgesamt eine angenehme Lektüre war, die ich auch übermüdet und genervt während einer anstrengenden Zugfahrt noch genießen konnte.

Was man vorher wissen sollte: das Thema „Gilmore Girls“ nimmt nicht so viel Raum ein, wie es der Titel vermuten lässt. Es kommt zwar immer wieder vor und nimmt vor allem im hinteren Teil des Buches viel Raum ein, es geht aber eben auch viel um Grahams Leben als Schauspielerin. Mich persönlich hat das nicht gestört, da ich ihre Art zu schreiben erfrischend und angenehm fand und auch die nicht-Gilmore-Themen mein Interesse wecken konnten.

Wie bereits angedeutet habe ich mir dieses Buch spontan in einer Bahnhofsbuchhandlung gekauft, da ich bereits eine weite Reise hinter mir und eine lange Weiterreise vor mir hatte und mich demensprechend übermüdet und genervt mit einem Buch trösten musste, zumal meine vorige Lektüre langsam anstrengend wurde. Trotz aller Strapazen konnte ich das Buch auf der restlichen Fahrt lesen und genießen – für diese Situation war dieses Buch perfekt und ein echter Stimmungsaufheller.

Fazit: Gilmore-Fans kommen auf ihre Kosten, Graham schreibt so, wie Lorelai redet, daher kann man das Buch super lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.