Torsten Woywood: In 60 Buchhandlungen durch Europa

  • Verlag: Eden Books (2016)
  • 256 Seiten

Klappentext: „Meterhohe Regalwände, endlose Bücherreihen, der verführerische Geruch von Papier und Druckerschwärze – das Innere einer Buchhandlung hat etwas Magisches. Das weiß auch Buchhändler Torsten Woywod, der dem Zauber des gedruckten Wortes schon früh verfallen ist und seine Leidenschaft deshalb zum Beruf gemacht hat. Nun hat er sich kurzerhand auf den Weg gemacht, um die schönsten und außergewöhnlichsten Buchhandlungen in Europa ausfindig zu machen. In seiner beeindruckenden Reiseerzählung präsentiert Torsten Woywod seine Funde und eröffnet uns einen Blick hinter die Kulissen der Buchwelt. Ein Muss für alle Buchverrückten und all diejenigen, die ihre Bücher immer noch lieber beim Buchhändler um die Ecke kaufen.“

In dem Buch „In 60 Buchhandlungen durch Europa“ werden verschiedenste Buchhandlungen vorgestellt. Torsten Woywood reist durch Europa, um Buchhandlungen zu entdecken und der Leser reist mit ihm. Das Buch beinhaltet Bilder, die die Beschreibungen nochmal abrunden und dem Leser die Möglichkeit geben, sich gedanklich dorthin zu versetzen. Es werden nicht alle Länder bereist, allerdings verstehe ich auch, dass es es einfach zu viele schöne Buchhandlungen gibt, um in einem einzigen Buch alle abzudecken.

Das Buch ist schön gestaltet, beinhaltet einige interessanten Fakten zu den Läden und Orten und, was mir mit am besten gefallen hat, am Ende immer noch Lesetipps passend zum jeweiligen Land. Im Prinzip ist dieses Buch eine Liebeserklärung an Bücher und den Buchhandel und als solche funktioniert es auch. Es ist keine tiefergehende Analyse des Buchhandels und beinhaltet auch keine Kultur- oder Literaturgeschichte der jeweiligen Länder. Als Reisebericht und eventuell auch als Anregung für eigene Reisen funktioniert dieses Buch aber sehr gut. Ich persönlich habe das Buch häppchenweise gelesen, um immer mal wieder einen kleinen Ausflug ins Land (bzw. die Länder) der Bücher unternehmen zu können. Außerdem habe ich einige der empfohlenen Bücher selbst zugelegt oder auf meine Wunschliste geschrieben. Allein dafür hat sich die Lektüre für mich bereits gelohnt.

Fazit: Für Buchbegeisterte empfehlenswert, beinhaltet schöne Bilder und Leseempfehlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.